Mittwoch, 16. März 2011

Slov ant Gali: Vavarin 2

 
Wo die Natur nackt ist
zerteilt sie sich selbst
durch reißende Ströme


Wo der Mensch denkend wird
baut er Brücken
über blinde Naturgewalt


Wo der Mensch aufhört
bombt er die Brücken
in die Urzeit zurück

Keine Kommentare:

Kommentar posten