Samstag, 13. August 2011

Christian Pradel: Und als der Frieden begann (u.a.)

Und als der Frieden begann
Wussten sie nicht
Wohin

Mit ihrer Aggression
Mit ihrem Feindbild
Mit ihren Waffen
Mit ihrem Imperialismus
Mit ihrer Mordlust
Mit ihren Truppen
Mit ihren Strategien
Mit ihrer Propaganda

Und als der Frieden begann
Planten sie schon
Den nächsten Krieg





















Lied vom Sandkorn

Hast du ein Sandkorn
Willst du zwei

Hast du einen Schuh
Willst du ein Paar

Hast du einen Stuhl
Willst du einen Tisch

Hast du ein Auto
Willst du eine Garage

Hast du ein Haus
Willst du einen Garten

Hast du ein Stück Land
Willst du die Welt

Hast du die Bombe
Drückst du auf den Knopf

Hast du nichts mehr
Willst du ein Sandkorn














Ich mag es

Ich mag es, wenn es langsam ist
Was schnell kommt, ist auch schnell vorbei
In dieser Wahnsinnsraserei
Drum mag ich, wenn es langsam ist

Ich mag es, wenn es leise ist
Denn lauthals tönt schon diese Zeit
Wo jeder jeden überschreit
Drum mag ich, wenn es leise ist

Ich mag es, wenn’s unfertig ist
Da setzt man gern die Feilen an
Weil nichts noch mehr langweilen kann
Wie das, was eh schon fertig ist

Ich mag es, wenn es anders ist
Und rausschmeckt aus dem faden Brei
Lichtblick im Alltagseinerlei
Drum mag ich, wenn es anders ist

Ich mag dich ganz so, wie du bist
So unverstellt und wahrhaft mag
Ich dich vom allerersten Tag
Drum mag ich dich so, wie du bist




(20,0 P.)

Keine Kommentare:

Kommentar posten