Sonntag, 29. Mai 2011

Hanna Fleiss: Denkstein


Hingesprochen,
Dass Ängste so wichen
Aus den Zeiten, unterm Schrei
Aller Grabkreuze der Welt.


Jähes Krampfen des
Steins im Herzen. Gewissheit, der
Versprochne Frieden überdauert nicht
Den Traum von ihm.


Wo Tote schlafen, sanftes
Schwingen des friedlich Gedachten.
Ach, erwachte ich dereinst
Nach den Kriegen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten